Erste Jahreshauptversammlung seit zwei Jahren bestätigt Vorstand im Amt

Am 29. April kamen die Mitglieder des Reit- und Fahrverein Wedemark zu einer Mitgliederversammlung in die Reithalle in Hellendorf zusammen. Da dies Pandemie-bedingt die erste Jahreshauptversammlung seit zwei Jahren war, ließ sich der gesamte Vorstand von seinen Mitgliedern im Amt bestätigen. In den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurden Klaus Kreutzer als 1. Vorsitzender und Uwe Boschem als Geschäftsführer einstimmig wiedergewählt; Sabine Schmidt und Henna Geddert wurden als 2. Vorsitzende und Schatzmeisterin im Amt bestätigt.

Im Rückblick auf die Vereinsarbeit der vergangenen zwei Jahre stand vor allem der Neubau des Ebbe-Flut-Platzes im Vordergrund. 2019 von den Mitgliedern beschlossen, starteten im Frühjahr 2020 die Bauarbeiten. Im Sommer wurde der neue Platz gleich beim Dressurturnier eingeweiht. Der Clou an diesem Platz ist die automatische Feuchtigkeitsregulierung, denn über eingebaute Drainage-Rohre wird permanent Wasser hinein- oder abgepumpt. So haben die Reiter immer optimale Trainingsbedingungen, unabhängig von der Witterung. Geschäftsführer Uwe Boschem betont, dass der Verein trotz der sechs-stelligen Investition gut aufgestellt sei, die Gemeinde Wedemark und der Sportring haben hierbei auch mit Zuschüssen unterstützt. Im Oktober 2021 hatte der Vorstand noch zu einem Informationsabend eingeladen, um mit den Mitgliedern die Planung für das kommende Jahr zu besprechen und die vergangenen zwei Jahre Revue passieren zu lassen.  

Das Vereinsleben musste während der Pandemie leider stark zurückgefahren werden, so 1. Vorsitzender Klaus Kreutzer. Lehrgänge und Reitunterrichte waren zeitweise untersagt und auch Aktivitäten der Jugendwarte oder Grillabende für die Mitglieder konnten nicht stattfinden. Mit bereits zwei in Hellendorf veranstalteten Lehrgängen im Frühjahr sowie dem Start der grünen Turniersaison findet der Reitsport nun aber in die Normalität zurück, sodass die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung auch munter Ideen für die Jugendarbeit und das Vereinsleben im Allgemeinen besprachen.

In den kommenden Wochen steht auch schon Einiges auf dem Programm: Mit den Hellendorfer Reitertagen plant der Verein auf seiner Anlage in Hellendorf in diesem Jahr zwei Turniere zu veranstalten und die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren. Los geht es am Himmelfahrtswochenende mit einem Dressurturnier am 28. und 29. Mai mit Prüfungen der Klasse E bis S (St. Georg Special*). Nach einer kurzen Verschnaufpause folgt Pfingsten dann ein Springturnier vom 3. bis 5. Juni, auf dem Springprüfungen bis zur Klasse S* stattfinden werden. Für solche Veranstaltungen werden natürlich auch immer viele fleißige Hände gesucht und der Vorstand hofft, dass er auch in diesem Jahr wieder auf die vielen engagierten Mitglieder zählen kann. Zuschauer sind an beiden Wochenenden herzlich willkommen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.